So geht's PDF Drucken E-Mail

Zeichnungen einlesen

Es lassen sich Pläne einscannen, als DXF, DWG, JPG, BMP oder PDF-Dateien einlesen oder auch aus der Windows Zwischenablage einfügen, z.B. direkt aus dem Internet. Der Maßstab spielt dabei keine Rolle. Er wird neu festgelegt und lässt sich dabei frei skalieren.

 

 

Das Prinzip

Das Projekt wird in einzelne Bauteile unterteilt. Die Mengen werden also nicht positionsweise, sondern nach Bauteilen ermittelt. Soll z.B. ein Fenster berechnet werden, wird das Bauteil "Fenster" in das Projekt gezogen. Unter der Angabe von Breite, Höhe und Anzahl kann das Programm alle relevanten Positionen generieren, einschließlich ihrer Mengen: Fenster, Fensterbänke, Rollladen, Rollladenkasten, Sturz, Schalung, Bewehrung, Dämmung, Eckschienen, bis hin zu den Abzügen in Wand und Fassade nach VOB. Alles komplett mit nur 3 Angaben. Die Teilmengen und Kosten des Fensters werden sofort in der Ergebnisvorschau dargestellt.

 

 

Am Bildschirm abgreifen

Die Eingabe kann grafisch erfolgen, durch abgreifen mit der Maus. Es können beliebige Pläne von Datei eingelesen oder eingescannt werden. Der Maßstab spielt dabei keine Rolle. Er wird vom Programm über ein einmal festgelegtes Referenzmaß selbst errechnet. Dadurch eignen sich auch klein kopierte Pläne, Zeichnungen aus Katalogen oder aus dem Internet völlig problemlos zum abgreifen.

 

Aufmaß Bild: Plan am Bildschirm abgreifen (durch anklicken vergrößern)

 

Einmal abgegriffene Bauteile können jederzeit wieder nachvollzogen werden.

 

Bild: Nachweis (durch anklicken vergrößern)

 

Teilleistungen lassen sich zielgenau festlegen. Neben einzelnen Positionen können komplette Konstruktionsbereiche auf einen Schlag ausgetauscht werden. Dies ermöglicht eine größtmögliche Flexibilität.

 

Bild: Eigenschaften (durch anklicken vergrößern)

 

Die Ergebnisvorschau zeigt unmittelbar die Resultate jeder vorgenommenen Änderung. Die Auswirkungen auf Positionen, Massen und Preise werden sofort neu berechnet und dargestellt. Die Ergebnisvorschau schlüsselt die Gesamtmenge in einzelne Teilmengen auf und zeigt deren Herkunft. So kann die Ermittlung schnell und einfach nachvollzogen werden.

 

Bild: Ergebnisvorschau (durch anklicken vergrößern)

 

In den höheren Versionen können sämtliche Ergebnisse komplett überarbeitet und ergänzt werden. Weiter verarbeitet zu einem Leistungsverzeichnis, lässt dieses sich direkt ausdrucken oder an ein Kalkulationsprogramm weiterleiten.

 

Bild: Auswertung (durch anklicken vergrößern)

 

Zur Weiterleitung an weitere Programme stehen die GAEB-Schnittstelle zur Verfügung und seit August 2008 mit der "Wintransfer"-Funktion auch die Möglichkeit, LV's per Knopfdruck direkt in andere Programme zu übertragen.